Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Helvetia Versicherungen treiben Digitalisierung voran

10.07.2014 – helvetia-logoDie Helvetia Versicherung hat ihr Online-Portal für Makler völlig neu überarbeitet: Das Portal ist ab sofort mobil verfügbar, übersichtlich im Design, intuitiv bedienbar und funktional. „Das neue HelvetiaNet vereinfacht die tägliche Arbeit unserer Vertriebspartner: Das Papier wird weniger, die Arbeitsprozesse werden schlanker und kürzer – letztlich bleibt mehr Zeit für die Beratung der Kunden“, erklärt Thomas Primnitz, Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für den Vertrieb.

Vermittler erhalten unter anderem einen detaillierten Einblick in Vertrags-, Kunden- und Schadendaten. Außerdem sind die neuen Tarifrechner für die Versicherungssparten Leben, Privat und Kfz sowie die Möglichkeit, Schadenmeldungen online abzuwickeln, verfügbar. Durch ein Schadentracking-Tool profitieren an dieser Stelle auch die Versicherten: Makler können ihre Kunden unmittelbar und jeder Zeit über den Bearbeitungsstatus ihrer Schadenmeldung informieren.

Ein weiterer Vorteil des neuen Portals ist der unkomplizierte und schnelle Zugriff auf Vergütungsabrechnungen und Informationsmaterialien zu den einzelnen Versicherungen. Zum einen können Makler sämtliche Produkt- und Tarifeigenschaften über das HelvetiaNet einsehen. Darüber hinaus stehen über ein umfangreiches Downloadcenter Prospekte und Vertriebsunterlagen bereit.

Neu ist auch die elektronische Übermittlung von Privatkunden-Anträgen, die mit einer vollautomatisierten Verarbeitung (Dunkelverarbeitung) in sämtlichen Systemen der Helvetia einhergeht. Des Weiteren können Vorschläge und Anträge in den Bereichen Leben und Privat online gespeichert und zur Weiterverarbeitung jederzeit und mobil abgerufen werden.

Derweil meldet die Neue Zürcher Zeitung, dass sich das Unternehmen zuversichtlich zeigt, das bisherige Standard & Poor’s-Rating “A” trotz dem neuen Ausblick “Credit Watch negative” durch die Ratingagentur halten zu können. Sie erwartet zudem keine negativen Auswirkungen auf die Refinanzierung im Kapitalmarkt, wie die Versicherungsgesellschaft am Mittwochmorgen mitteilte. Der Versicherer gibt sich überzeugt, dass die Risiken aus der Übernahme der Nationale Suisse minimiert werden könnten. (vwh)

Links: Helvetia Net Demonstrationsvideo, Helvetia Net Log-InHelvetia erwartet S&P-Rating “A” zu halten trotz negativem Ausblick

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten