Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Generali mit Allgefahrenschutz für Elektronik

11.03.2016 – Smart_Protect_GeneraliDie Generali kommt mit einem neuen Geräteschutz-Tarif auf den Markt, der Elektronikgeräte und Zubehör über eine Allgefahrenversicherung absichert. Smart Protect verspricht umfassenden Schutz. Unterwegs und auf Reisen in Europa ersetzt Generali bis zu 30 Prozent der Versicherungssumme, maximal 3.000 Euro.

Smart Protect übernimmt im Schadenfall die Reparaturkosten und – lohnt sich diese nicht mehr – ersetzt ansonsten den Zeitwert des Gerätes. Zusätzlich ersetzt die Generali Verbindungsgebühren bis zu 250 Euro durch missbräuchliche Verwendung des abhandengekommenen Geräts. Die Selbstbeteiligung beträgt 50 Euro.

Die Versicherung der Generali für elektronische Geräte bietet eine Absicherung von Consumer Electronics u.a. bei folgenden Ereignissen:

  • Bedienungsfehler, Vorsatz Dritter, Fall- und Bruchschäden
  • Kurzschluss, Blitzschlag, Überspannung, Sand- und Feuchtigkeitsschäden
  • Abhandenkommen versicherter Geräte durch Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Raub oder Plünderung

Der Versicherungsschutz gilt für:

  • Computer und Bürotechnik
  • TV- und Audio-Geräte
  • Handy, Smartphone und Navigationsgerät
  • Kamera und Camcorder (Entschädigung je Schadenfall bis 1.000 Euro)
  • Geräte aus dem Haushalt (z.B. Festnetztelefon, digitaler Bilderrahmen, Babyphone)
  • Spielekonsolen
  • Lifestyle-Elektronics (z. B. Smartwatch, Fitness- und Activity-Tracker)
  • Ladegeräte und Fernbedienungen für die versicherten Geräte (vwh/ku)

Bildquelle: Generali

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten