Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Finanztip: Kaum Familienrabatt bei Kfz-Versicherung

30.08.2016 – Familie_S. Hofschlaeger_pixelioFamilienrabatte gelten beim Abschluss einer Kfz-Police als eine Möglichkeit, die Jahresprämie zu senken. Das Verbraucherportal Finanztip hingegen geht davon aus, dass minderjährige Mitfahrer bei der Höhe der Prämienzahlung keine nennenswerte Rolle spielen. Demnach sinke der Beitrag durchschnittlich um nur 0,3 Prozent, wenn der eigene Nachwuchs auf der Rückbank sitze, so die Verbraucherschützer auf der Basis eigener Berechnungen.

“Eigentlich soll der Familienrabatt junge Familien entlasten und dem Umstand Rechnung tragen, dass Eltern mit Kindern an Bord vorsichtiger fahren”, erläutert Annika Krempel, Versicherungsexpertin von Finanztip. “In unserer aktuellen Untersuchung gewähren jedoch nur fünf von mehr als 40 getesteten Anbietern überhaupt einen solchen Rabatt. Ein Anbieter verlangte sogar einen Aufschlag für mitfahrende Kinder.”

Vielmehr würden die Versicherer “in der Regel vorsichtiges Fahrverhalten” rabattieren, ergänzt Krempel. “Das sieht man beispielsweise bei Beamten, die von der Branche seit Jahren als besonders umsichtig eingeschätzt werden.” Die Berufsgruppe der Staatsdiener bezahle demnach laut der Finanztip-Studie durchschnittlich 7,5 Prozent weniger als der Rest der Bevölkerung. In einem Fall wurde die Versicherung sogar um mehr als ein Drittel günstiger, so die Verbraucherschützer. (vwh/td)

Bildquelle: S. Hofschläger / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten