VALUE. Das Beratermagazin
Sonntag
04.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Ergo Österreich lanciert neue Bergungskostenversicherung

21.09.2016 – Die Ergo Österreich bietet ab sofort eine Bergungskostenversicherung an, mit welcher die Kosten für Suche, Rettung und Bergung nach einem Unfall zu Land und zu Wasser sowie die Heilkosten gedeckt werden sollen. Der Versicherungsschutz umfasst nach Unternehmensangaben Freizeitunfälle wie etwa beim Wandern, Mountainbiken oder Segeln. Die Tarif ist online und über die App abschließbar.

Nach Unternehmensangaben umfasst der Leistungsumfang die Kosten für Suche, Rettung und Bergung nach einem Unfall auch infolge von Berg-, Wasser- oder Seenot. Dazu zählen zum Beispiel Lawinen, Wettersturz, Verlust der Orientierung, Sturm oder Unwetter auf See – inklusive Rettungshubschrauber bis 7.500 Euro. Ebenfalls mit eingeschlossen sind medizinisch notwendige Heilkosten nach einer Bergung/Rettung aus einer Notlage bis 4.000 Euro und für kosmetische Sachkosten bis 8.000 Euro sowie für Sachkosten für bei der Bergung beschädigte Kleidung und Ausrüstung bis zu 1.000 Euro.

“Mit der Bergungskostenversicherung erweitern wir das Produktangebot auf unserer Website und über unsere etablierte Ergo Alles Klar!-App. Wir setzen damit einen weiteren Schritt unserer Digitalisierungsstrategie um. Kunden können sie einfach und sicher online abschließen und haben bereits nach kürzester Zeit Versicherungsschutz – und das über jedes Endgerät, egal ob Smartphone, Tablet oder PC. Mobilität und Flexibilität prägen das Verhalten unserer Kunden, dem wir mit der Entwicklung solcher Produkte Rechnung tragen wollen”, erläutert Ergo-Vorstand Christoph Thiel, zuständig für Direktvertrieb, IT und Innovation. (vwh/td)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten