Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Ergo bietet neuen Bestattungskostenrechner an

11.11.2014 – bestattung_alipictures_pixelio.de“Nur der Tod ist umsonst” – heißt eine bekannte Redewendung. Allerdings sieht die Realität doch anders aus. Demnach sind die Bestattungskosten in den vergangenen zehn Jahren von durchschnittlich 5.000 Euro auf mittlerweile 8.000 Euro gestiegen, so eine Berechnung der Ergo-Versicherung.

Mit einem Bestattungskostenrechner will es der Versicherer seinen Kunden nun ermöglichen, die für sie günstigste Bestattungsart zu berechnen. Das Tool berücksichtigt u.a. Faktoren wie Bestattungsart, Ausführung der Bestattung, Art der Grabstelle und Ausführung des Grabsteins, um die Kosten der eigenen Wunschbestattung bestimmen zu können.

Unterschieden wird dabei zwischen den klassischen Bestattungsarten der Erd-, Feuer-, See- und Baumbestattung. Auch die Region oder die Ausrichtung einer Trauerfeier zieht die Ergo dafür heran.

Wer sich allerdings für einen außergewöhnlichen Bestattungsritus entscheidet, wird wohl beim Bestattungskostenrechner der Ergo nicht fündig. (vwh/td)

Bildquelle: Alipictures / pixelio.de

Link: Bestattungsrechner der Ergo

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten