Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Ehrbare Kaufleute: Harte Realitäten im Geben und Nehmen

30.06.2015 – Beratung_Rainer Sturm_pixelioIn der harten Realität der Globalisierung wirkt das traditionsreiche Leitbild des Ehrbaren Kaufmanns etwas angestaubt. Dass sich ethisches, also kooperatives Verhalten positiv auf den persönlichen Erfolg auswirkt, hat der US-amerikanische Mathematiker und Politikwissenschaftler Robert Akselrod gezeigt. Verbandsvorgaben und Marktbegleiter wirken mitunter störend auf die ehrbaren Kreise.

Voraussetzung dafür, dass kooperatives Verhalten sich auszahlt, ist, dass das Spiel über mehrere Runden geht. Dann werden Spieler mit der Strategie „Tit-for-tat“ – deutsch: „Wie du mir, so ich dir“ – für ihr kooperatives Verhalten belohnt. Das Leitbild des Ehrbaren Versicherungskaufmanns klingt passagenweise wie eine Beschreibung dieser „Tit-for-tat-Strategie“.

Vielen Maklern, ehrbaren Kaufleuten, läuft hier die Strategie des GDV zuwider. Man stößt sich am GDV-Kodex mit seiner bürokratischen Umsetzung.

„Schaut man sich die Auszüge aus dem GDV-Verhaltenskodex an, wird deutlich, dass die Versicherungsunternehmen – fast könnte man sagen – unverfroren versuchen, in die Sphäre des Sachwalters des Kunden hinein zu regieren“, kritisiert der Verband Deutscher Versicherungsmakler (VDVM).

„Versicherungsmakler sind nicht die Vermittler des Versicherers, sondern der Bundesgenosse des Versicherungsnehmers!“

Weitere Störfaktoren sehen ehrbare Kaufleute in Marktbegleitern, die ihre Karten nicht auf den Tisch legen. Geschickter als seinerzeit Tchibo, das von AfW-Chef Norman Wirth höchstrichterlich aus dem direkten Versicherungsgeschäft verbannt wurde, macht es Finanztip, das sich als Informationsmagazin sieht.

Die Firma ist als gemeinnützige GmbH registriert und finanziert sich durch Affiliate Links. Weil die Besucher auf fremde Webseiten geleitet werden, fungiert Finanztip als Tippgeber und unterliegt nicht der Regulierung. (vwh/ba)

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de

bestellen_vwh

Ausführlicher Titelreport: Ehrlich fährt am längsten. Ethik im Finanzgewerbe und Marktbegleiter im Graubereich, in Value 3/15 (Einzelbeitrag, 3,81)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten