Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Direct Line und Honda kooperieren

18.02.2014 – direct_line_logoDer Direktversicherer Direct Line und der Honda Versicherungsdienst arbeiten nun zusammen. Die Kooperation beinhaltet den Vertrieb von Auto- und Motorradversicherungen. Die 100-prozentige Tochter der Honda Bank fungiert dabei als Tippgeber.

So ist Direct Line für den Kunden Ansprechpartner in allen Versicherungsfragen, heißt es in der Mitteilung. Die Händler stellen beim Verkauf eines Autos oder Motorrades “lediglich den Kontakt zu Direct Line her”. Die Mitarbeiter des Direktversicherers übernehmen dann alle Arbeiten von der Erfassung der Antragsdaten und der Erstellung eines Angebotes bis hin zur Policierung und Versendung des Versicherungsscheins an den Kunden.

Im Schadenfall übernehme Direct Line die Betreuung des Kunden und sorge zudem dafür, dass die versicherten Fahrzeuge wenn möglich in die Vertragswerkstätten der vermittelnden Autohäuser geleitet werden, heißt es weiter.

Direct Line will eigenen Angaben zufolge mit der Zusammenarbeit ihr Kooperationsgeschäft mit Autohandelshäusern unterschiedlicher Kfz-Anbieter weiter ausbauen und sich „neue Kundengruppen erschließen“. (vwh)

Foto: Direct Line

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten