Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Digitales Testament mit der DEVK

17.03.2016 – Die DEVK bietet im Rahmen ihres Premiumschutzes bei der Rechtschutzversicherung ein digitales Testament an. Sie verspricht ihren Kunden, dass ein Testament online in wenigen Schritten zu erstellen ist. Auch das digitale Erbe – Passwörter und Zugangsdaten – könne man derart verwalten.

98 Prozent der Deutschen hätten ihren digitalen Nachlass nicht geregelt, hat die DEVK im Rahmen einer Umfrage herausgefunden. Und doch: 87 Prozent der Befragten sehen die Zugangsdaten von Onlinebanking-Konten als wichtig an, wenn es um den digitalen Nachlass geht. Mehr als die Hälfte wünschen sich, im Todesfall die Zugänge zum E-Mail-Postfach geregelt zu haben.

Fast 40 Prozent finden auch, dass Zugänge zu Versicherungsportalen zum digitalen Erbe gehören sollten. Erst mit großem Abstand denken die Befragten daran, die Zugänge zu Blogs, Webseiten, Cloud-Dienstleistern, Shoppingkanälen oder Sozialen Netzwerken im Todesfall weiterzugeben. (vwh/ku)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten