Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Der Zinsfalle entkommen

15.02.2016 – Doerner_Plansecur“Sparer“ müssen zum „Anleger“ werden und mit gewissen Kursschwankungen leben. Davon ist Hubert Dörner, Finanzberater bei Plansecur überzeugt. “Tages- und Festgelder eignen sich bestenfalls noch als kurzfristiger ‘Parkplatz’”, sagt er in der aktuellen Ausgabe von Value. Basis-Investments sind für ihn vermögensverwaltende oder flexible (Misch-)Fonds sowie Multi-Asset-Multi-Manager-Fonds.

Auch Hubert Dörner, Finanzberater bei Plansecur, hat es mit der “German Angst” in der Finanzanlage zu tun. “Sparer agieren allgemein sehr risikoscheu. Aber in Zeiten von Niedrigzinsen ist ein Umdenken gefordert.” (siehe DOSSIER)

Das thematisiere er im Beratungsgespräch, sowohl mit Neu- wie auch mit Bestandskunden: “Wichtig für eine rentable Anlage ist eine breite Streuung der Vermögensanlagen und ein Vermögensaufbau über einen mindestens mittleren, besser langfristigen Anlagehorizont, um vor Kursschwankungen gewappnet zu sein und der Zinsfalle zu entkommen.” Warum er als Basis-Investments vermögensverwaltende oder flexible (Misch-)Fonds sowie Multi-Asset-Multi-Manager-Fonds sieht, erklärt er in der aktuellen Ausgabe von Value – Das Beratermagazin. (dg/ku)

Bild: Hubert Dörner, Finanzberater bei Plansecur. (Quelle: Privat)

Praxisbericht: Teure Liebe zum Sparbuch. Wie Anlageberater in Sachen Risikobereitschaft Überzeugungsarbeit leisten, in Value 01/16 (Einzelartikel)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten