Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Der komplette Schadensprozess in zwei Stunden

30.11.2015 – Witte_ControlexpertZwei Stunden statt 30 Tage, App statt Agent: Dauerte es früher noch bis zu einem Monat, bis der Versicherte sein Geld aus einem erlittenen Schaden vom Versicherungsunternehmen gutgeschrieben bekam, hat die Firma Control-Expert diesen Zeitraum auf wenige Stunden eingedampft. Doch es gibt Grenzen, wie Geschäftsführer Gerhard Witte bekennt.

Mehr und mehr Versicherungsgesellschaften vertrauen auf das Modell, Grund genug Control-Expert auf dem von BMW veranstalteten Querdenker-Kongress in München zu präsentieren. Doch der Durchbruch hat einige Zeit auf sich warten lassen, wie Geschäftsführer Gerhard Witte im Interview mit VWheute-TV durchblicken ließ:

Erst mit Vorstandswechseln in zahlreichen Versicherungsgesellschaften habe ein grundsätzliches Umdenken in der Branche stattgefunden. Statt Skepsis und Ablehnung erfahre man heute Offenheit und Innovationswillen. Zwar befürchteten gesamte Schadenabwicklungsabteilungen klassischen Zuschnitts in den Versicherungsunternehmen zukünftig überflüssig und damit arbeitslos zu werden, so Witte weiter, doch Haftungs- und Deckungsprüfung und nicht zuletzt der Kontakt zum Kunden sei ein originäres Asset der Gesellschaften.

Mittlerweile denkt Control-Expert auch an eine Übertragung des Geschäftsmodells auf den Bereich Analyse und Abwicklung von Gebäudeschäden. Nur vom Gesundheitsbereich will man die Finger lassen: “Deutlich schwieriger und hochpolitisch”, sei diese Branche, so Witte abschließend. (ak)

Hintergründe, Erfahrungen und Potenziale von Control-Expert erörtert Geschäftsführer Gerhard Witte hier im Video-Interview mit VWheute-TV. (vwh/ak)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten