Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Debeka tritt mit eigener Gewerbeversicherung an

26.02.2014 – Die Debeka-Versicherungsgruppe hat ihr Produktportfolio um Gewerbeversicherungen erweitert. Zielgruppe sind vor allem mittelständische Betriebe, Freiberufler und Selbstständige. Damit übernimmt der Versicherer Risiken, die bislang vom Kooperationspartner Gothaer Allgemeine Versicherung abgedeckt wurden.

Angeboten werden Versicherungen für die Sparten Haftpflicht, Gebäude, Inhalt, Elektronik und Rechtsschutz. Alle Sparten sind rechtlich selbstständige Vertragsbausteine, können aber über zwei Produktlinien in Policen gebündelt werden. In der Produktlinie Firmenschutz können Unternehmen, darunter auch Freiberufler und Vereine sowie Inhaber landwirtschaftlicher Objekte und Betreiber von Photovoltaikanlagen, die einzelnen Sparten miteinander kombinieren.

Im Vermieterschutz für Immoblienbesitzer können Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht, Bauherrenhaftpflicht, Gebäudeversicherung und Immobilien-Rechtsschutz gewählt werden. Ab dem 1. April soll der Versicherungsschutz auf gewerbliche Kraftfahrzeuge ausgedehnt werden.

“Vom Vertrieb eigener Gewerbeversicherungssparten verspricht sich die Debeka die Nutzung von Cross-Selling-Potenzialen vor allem im bestehenden Kundenstamm, der bereits heute aus vielen Firmen und Gewerbetreibenden besteht”, begründet das Unternehmen den Schritt. Die Kooperation mit der Gothaer soll für alle Risiken, die die Debeka nicht übernimmt, aber fortbestehen. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten