VALUE. Das Beratermagazin
Dienstag
27.09.2016
          Mobilversion

 


Das Pflege-Thema ist bei Vermittlern noch nicht angekommen

12.05.2014 – Der Beratungsaufwand bei der Pflegeversicherung wird von Versicherern nicht angemessen vergütet, merken Führungskräfte aus der Versicherungsbranche an. Dadurch würden viele Vermittler das Thema links liegen lassen.

Im Rahmen einer Studie der V.E.R.S. Leipzig (im Auftrag der Gen Re) weisen die Führungskräfte darauf hin, dass Vermittler Probleme haben, den Unterschied zwischen einer Pflegetagegeldversicherung und einer Pflegerentenversicherung adäquat zu erklären. „Dies könnte auch daran liegen, dass Pflegerentenversicherungsprodukte als komplexer und damit als schwieriger zu vermarkten eingestuft werden als Pflegetagegeldversicherungen“, schreiben die Leipziger. Sie hatten Gespräche mit 30 Vorständen und Vertriebs-Führungskräften geführt. Nur 45 Prozent der Interviewten glaubt, dass die Pflegerentenversicherung einfach zu erklären und zu verkaufen sind, bei der Pflegetagegeldversicherung sind es hingegen 70 Prozent.

„Es gibt Verbesserungsbedarf bei der Qualifikation vieler Berater“, schreiben die Leipziger. „Den Aussagen zufolge mangelt es immer noch an Beratungs- und Verkaufsroutine.“ Generell ist man in der Branche überzeugt, dass das Thema Pflege von Vermittlern verstärkt angesprochen wird. Über die Hälfte der Befragten geht dabei sogar von einer stark steigenden Tendenz aus. Die Bevölkerung unterschätzt die Versorgungslücke in der Pflegeversicherung. Aber das Bewusstsein für die Pflegeproblematik wächst. Das hängt meist mit dem Alter zusammen und mit privaten Erfahrungen mit der Pflege-Realität.

Der Pflege-Bahr eignet sich nach Ansicht der Führungskräfte als Einstiegsprodukt für Jüngere oder als Basisdeckung für Menschen, die ansonsten nicht versicherbar wären. Die beste Absicherung der Kunden liegt allerdings in ungeförderten Pflegeversicherungsprodukten. Günstiger und damit auch marktfähiger sind Pflegetagegeldversicherungen vom Krankenversicherer. Pflegerentenversicherung sind flexibler und haben den Vorteil, dass die Beiträge stabiler sind. (ba)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten