Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Continentale: Mehr Maklerservice bei Risikovoranfrage

10.08.2016 – Beratung_fotolia_Kim_SchneiderMehr Service für die Vertriebspartner verspricht die Continentale Lebensversicherung. Nach Unternehmensangaben können Makler Risikovoranfragen zu Berufsunfähigkeits- und Risikolebensversicherungen an das Unternehmen über eine elektronische Plattform erstellen. Anschließend erfolgt demnach eine abschließende Online-Risikoprüfung.

Das Programm (Riva) führt während der Beratung der Kunden durch einen Fragenkatalog, auf dessen Grundlage der Versicherer dann die Risikoeinschätzung vornimmt. Nach Firmenangaben erhalten die Vermittler die Entscheidung des Versicherers oder eventuelle Rückfragen direkt über die Plattform.

Über das System wird zudem der gesamte Schriftverkehr ausgetauscht und übermittelt. Erforderliche Unterlagen wie Atteste können jederzeit hochgeladen oder dokumentiert werden. Der Antrag kann zudem sofort mit digitaler Unterschrift über die neue Voranfrage-Plattform gestellt werden.

“Seit wir an Riva angebunden sind, können wir Makler noch besser unterstützen. Wer sich für eine Berufsunfähigkeits-Vorsorge oder einen Todesfallschutz interessiert, kann seine Kunden damit bequemer und zügiger bedienen als bisher”, sagt Helmut Hofmeier, Lebenvorstand im Continentale Versicherungsverbund.

Nach Unternehmensangaben ist das Tool in die Vergleichsprogramme Softfair und Levelnine integriert und kann von Versicherungsvermittlern, die diese Software anwenden, kostenfrei genutzt werden. (vwh/mvd)

Bildquelle: Kim Schneider / fotolia

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten