Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Continentale bietet BU-Versicherung für Schüler an

02.03.2016 – Die Continentale hat mit dem Tarif “PremiumBU Start Schüler” eine Berufsunfähigkeitsversicherung auf den Markt gebracht, die sich bereits an Schüler ab einem Alter von zehn Jahren richten soll. Abschließen können die Eltern diesen Tarif, sobald die Kinder eine weiterführende Schule besuchen. Die monatliche BU-Rente liegt laut Continentale bei maximal 1.000 Euro.

Anspruchsberechtigt sind die Schüler in dem Falle, wenn sie mindestens sechs Monate lang ohne spezielle Förderung nicht mehr am Unterricht teilnehmen können, so der Versicherer weiter. Zudem zahlen die jungen Versicherten in den ersten drei Jahren nur die Hälfte des Beitrages. In den darauffolgenden fünf Jahren steigen die Prämien laut Continentale dann in kleinen Schritten an. Ab dem achten Versicherungsjahr werde dann die volle Prämie fällig.

Zu Beginn einer Ausbildung, eines Studiums oder der ersten Jobs werden die Versicherten dann binnen sechs Monaten auf der Basis des angestrebten Berufes oder Studienrichtung ohne Gesundheitsprüfung und auf der Basis des ursprünglichen Eintrittsalters neu eingestuft. Zudem bleibe der BU-Vertrag auch bei weiteren Veränderungen wie zum Beispiel Nachversicherungen mit den ursprünglichen Tarifbestimmungen und Rechnungsgrundlagen bestehen, so die Continentale weiter.

“Bei der BU-Vorsorge gilt: Je früher sie abgeschlossen wird, desto besser und günstiger”, sagt Christoph Helmich, Vorstandsvorsitzender im Continentale Versicherungsverbund. “Viele schieben dieses Thema jedoch lange auf. Dann wird der Abschluss aber eventuell durch erste gesundheitliche Probleme erschwert.” (vwh/td)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten