Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Bundestag beschließt Übergangsfrist für Container-Vermittler

27.04.2015 – Rottenbacher_AfWDer Bundestag hat das sogenannte Kleinanlegergesetz verabschiedet. Damit sollen private Anleger vor dem Erwerb bestimmter Produkte zukünftig besser informiert werden. Zudem bringt das Gesetz auch Gewissheit für die Branche: So müssen Vermittler von Direktinvestments – darunter Container-Investemts – bis zum 15. Oktober einen entsprechenden Sachkundenachweis nach §34f beantragt haben.

Der Bundestag korrigierte damit eine ursprüngliche Fassung, in der zunächst keine Übergangsfristen eingeräumt werden. Der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung reagierte entsprechend positiv auf den Beschluss.

“Wir begrüßen diese Klarstellung sehr, zumal wir hier wohl als einziger Vermittlerverband diese Gefahr gesehen und kommuniziert hatten. So haben wir in unseren Gesprächen im Bundestag und in gleich drei zuständigen Ministerien stets darauf hingewiesen, dass die Vermittler von Containern wohl schlicht vergessen wurden und eine Übergangsfrist auch für diese gefordert“, sagte AfW-Vorstand Frank Rottenbacher.

Der Verband wies zudem darauf hin, dass Vermittler dieser Produktgruppen nun aufgefordert seien, diese Fristen zu beachten und sich bei Bedarf rechtzeitig um eine VSH sowie das Ablegen der nötigen Sachkundeprüfung kümmern müssen. (vwh/td)

Bild: AfW-Vorstand Frank Rottenbacher (Quelle: AfW)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten