Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Bei der Haftung zwischen den Lagern

10.03.2014 – justizia-wage-gerechtigkeit-150Grundsätzlich haftet der Makler für die Richtigkeit der Angaben im Antragsformular. Im Streitfall ist das aber nicht immer so eindeutig. Verschiedene Urteile befassen sich mit der Position des Maklers zwischen den Lagern des Versicherers und des Versicherungsnehmers.

Die Maklerhaftung ist in § 6 Abs.6 VVG klar geregelt. Wenn ein Versicherungsvertrag durch einen Makler vermittelt wird, geht die Verpflichtung des Versicherers aus § 6 Abs. 1, den Versicherungsnehmer vor Vertragsschluss nach seinen Wünschen und Bedürfnissen zu fragen, auf den Vermittler über. Damit soll eine Doppelberatung vermieden werden. In einem Referat über die „Zurechnung von Maklerverhalten“ zeigte Jens Muschner, Partner bei BLD Bach Langheid Dallmayr vor dem Versicherungswissenschaftlichen Verein in Hamburg auf, dass das in der Rechtspraxis nicht ganz so einfach ist.  So stellte der BGH im Verfahren gegen Clerical Medical 2012 fest, dass sich das Versicherungsunternehmen nicht von der Haftung freikaufen kann, indem es dem Makler die Vermittlung überlässt. Die Kritik daran entzündete sich vor allem an der Tatsache, dass der Makler im Lager des Versicherungsnehmers steht und deshalb eigentlich nicht dem Lager des Versicherers zugerechnet werden kann.

Umstritten ist auch, wer haftet, wenn der Makler bewusst Tatsachen, die den Abschluss einer Privaten Krankenversicherung oder einer Berufsunfähigkeitsversicherung verhindern würden, nicht in den Antrag aufnimmt. Hier sind verschiedene OLG-Urteile zu dem Schluss gekommen, dass dies nur das Innenverhältnis zwischen Makler und Versicherungsnehmer betrifft – da der Kunde den Vertrag unterschrieben hat, übernimmt er auch die Verantwortung für die Richtigkeit der Angaben. Er kann nicht davon ausgehen, dass der Versicherer von sich aus alle Details in Erfahrung bringen wird. (sgk)

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der kommenden Aprilausgabe der Zeitschrift Versicherungsvertrieb.

Bild: Justitia beschäftigt sich auch mit der Rolle des Versicherungmaklers in Haftungsfragen. (Quelle: Lupo/pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten