Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Basler bringt Nettotarife auf den Markt

16.10.2015 – markus_jost_baslerDie Basler Leben bietet jetzt auch Nettotarife für die private und betriebliche Altersvorsorge an. Diese enthalten keine Abschluss- und Vertriebskosten. In allen anderen Belangen sollen die BasisRente Invest, die PrivatRente Invest sowie die Direktversicherung BetriebsRente Invest die bisherigen Produkteigenschaften der Basler enthalten.

Die neuen Nettotarife können ausschließlich über den Makler-Vertriebskanal erworben werden. Dabei sei das Nebeneinander von Brutto- und Nettotarifen ausdrücklich gewünscht. “Mit Nettotarifen erhöhen wir die Attraktivität unseres Produktportfolios für Makler und Kunden. Unsere Makler können frei wählen, welches Vergütungsmodell sie ihren Kunden anbieten möchten”, sagt Markus Jost, Vorstandsmitglied der Basler.

Mit der Einführung der Nettotarife durch die Basler will nun auch die maklermanagement.ag in die Honorarberatung einsteigen. Dabei will das Unternehmen nach eigenen Angaben den Maklern ein Komplettangebot aus mehreren Elementen anbieten. Demnach sollen auf Produktseite künftig Basisrentenversicherungen, Einmal-Anlageprodukte und Versicherungen für die betriebliche Altersversorgung angeboten werden. Zudem setze man auf neu entwickelte Beratungsansätze für Zielgruppen wie Freiberufler, Selbstständige und besser Verdienende anbieten.

“Ab sofort können Makler in bestimmten Zielgruppen bei uns mit der Honorarvermittlung zusätzliche Abschlussmöglichkeiten erzielen, die sie bislang möglicherweise nicht im Fokus hatten”, sagt Jürgen Riemer, Vorstand der maklermanagement.ag. Voraussetzung für die Vermittlung der neuen Nettotarife sei eine Anbindung der Makler an die Basler Lebensversicherungs-AG die Makler über die maklermanagement.ag. (vwh/td)

Bild: Markus Jost (Quelle: Basler)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten