Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Basler bietet Tarif für Kinder-Vorsorge

09.09.2015 – Hauptsitz Basler Versicherungen, BaloiseAuf Rendite, Sicherheit und Flexibilität will die Basler nach eigenen Angaben mit zwei neuen Tarifen KinderVorsorge setzen. So handelt es sich bei der Basler KinderVorsorge Invest um eine private fondsgebundene Rentenversicherung, bei der auch die Berufsunfähigkeit oder der Tod des Versorgers mit abgesichert werden soll. Damit will der Versicherer nach eigenen Angaben Sicherheit mit Renditechancen verbinden.

Wie die Basler weiter mitteilte, investiere die Basler KinderVorsorge Invest Vario je nach Wunsch zwischen zehn und 100 Prozent des Sparbetrages in Investmentfonds. Der restliche Betrag fließe in ein klassisches Garantievermögen, den sogenannten “Deckungsstock”. Dabei könne der Versicherte die Aufteilung des Anlagebetrages zwischen Fonds und klassischem Garantievermögen monatlich neu anpassen. Investiert werden könne laut Basler von Aktien-, Renten-, Dach- und Mischfonds bis hin zu ETF.

Nach Unternehmensangaben könne der Vertrag für Kinder bis 15 Jahre abgeschlossen werden. Im Falle von Berufsunfähigkeit oder Tod des Versorgers zahlt die Basler zudem nach eigenen Angaben den Beitrag bis zum Ende der Mitversicherungsdauer. Zudem soll die sogenannte “Pflege-Option” vor Rentenbeginn den Abschluss einer Pflegeversicherung bis zum Alter von 67 Jahren ebenfalls ohne Gesundheitsprüfung ermöglichen. (vwh/td)

Bild: Hauptsitz der Basler (Quelle: Baloise)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten