Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Allianz und Europa sind Spitzenreiter bei der Basisrente

20.09.2016 – Frank_Nobis_IVFPDas Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat Tarife der Basisrente geprüft: 112 Tarife von 53 Anbietern wurden nach 81 Kriterien untersucht. Gekürt wurden die besten Versicherer in den Kategorien klassisch, fondsgebunden, fondsgebunden ohne Beitragserhaltsgarantie sowie Indexpolicen. Die Allianz und die Europa finden sich in allen Kategorien in der Spitzengruppe.

Das Institut weist darauf hin, dass die Basis- oder Rürup-Rente im Gegensatz zu anderen Anlageprodukten wie dem Aktienfonds das Langlebigkeitsrisiko abdeckt und daher nicht nach Renditeaspekten bewertet werden kann. Andere Ansätze im Vertrieb wären nötig. “Ja, es stimmt. Die Basisrente muss überdacht werden”, ist Frank Nobis überzeugt, Geschäftsführer des IVFP. “Aber nicht das Produkt an sich, sondern ihr Verkaufsansatz.”

Die Top-Platzierungen der IVFP-Untersuchung – es wurden in jeder Kategorie 112 Tarife untersucht:

- In der Kategorie “klassisch” führt die Europa Lebensversicherung (Gesamtnote: 1,1) vor der Allianz (1,4) und der Debaka (1,5).
- In der Kategorie “fondsgebunden ohne Beitragsgarantie” nimmt die Europa (1,4) vor der Allianz (1,4) und der Stuttgarter (1,5) den ersten Platz ein.
- In der Kategorie “fondsgebunden mit Beitragsgarantie” ist die Stuttgarter (1,3) der Spitzenreiter, es folgen die Allianz (1,3) und die Alte Leipziger (1,4).
- In der Kategorie “Indexpolicen” ist die Allianz (1,1) ganz oben zu finden, gefolgt von der Stuttgarter (1,2) und dem Volkswohl Bund. (vwh/mv)

Bild: Frank Nobis (Quelle: Institut für Vorsorge und Finanzplanung)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten