Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Allianz mit neuer Zahnzusatzversicherung

18.05.2016 – Zahn Zahnzusatz Zahnkosten_by_Marc Boberach_pixelio.deEine Zahnzusatzversicherung kann für wenig Geld viel leisten – oder sich als teurer Fehlkauf entpuppen. Die Allianz Private Krankenversicherung bietet ab sofort die neuen Zahnzusatzversicherungen DentalPlus und DentalBest an. Der Unterschied zwischen den Tarifvarianten liegt im Prozentsatz und den Höchstbeträgen, die erstattet werden.

“Unsere neuen Tarife richten sich vor allem an jüngere Kunden unter 41 Jahren”, sagt Jan Esser, Vorstand der Allianz Privaten Krankenversicherung. Die DentalBest übernimmt bis zu 3000 Euro der Behandlungskosten beim Kieferorthopäden, bei DentalPlus sind es bis zu 2000 Euro. Bedingung: Die Behandlung wird vor dem 21. Geburtstag durchgeführt.

Der Eigenanteil der Zahnarztkosten soll mit den Tarifen schrumpfen. “Das gilt sowohl für hochwertige Füllungen, Wurzel- und Parodontose-Behandlungen, Kronen, Inlays, Implantate als auch für die professionelle Zahnreinigung”, ergänzt Esser.

Die Beiträge sind nach Altersgruppen gestaffelt und liegen bis zum  21. Geburtstag deutlich unter 20 Euro im Monat (DentalPlus 12,11 Euro / DentalBest 15,56 Euro). Unter 41-Jährige bezahlen 14,68 Euro (Dental Plus) beziehungsweise 21,92 Euro (DentalBest). Danach erhöhen sich die Monatsbeiträge alle fünf Jahre bis zum 61. Geburtstag um rund drei bis fünf Euro. Die Kostenrückerstattung soll auch per Rechnungs-App möglich sein. (vwh/dg)

Bild: Marc Boberach / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten