VALUE. Das Beratermagazin
Samstag
10.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

AfW kritisiert Huk24-Seitenhieb gegen Ergo

04.11.2016 – huk24_screenshotDer Bundesverband Finanzdienstleistung übt scharfe Kritik an der Huk-Coburg. In einem Werbespot zeigte deren Tochter Huk 24 feiernde Vermittler in Pool-Atmosphäre und Champagnerlaune – leicht bekleidete Frauen inklusive, Budapest-Assoziationen unvermeidbar. Dass man auf Provisionen und “kostspielige Dinge” verzichtet, sollte die eigentliche Botschaft sein. Doch der Schuss ging mächtig nach hinten los. Nun ist das Video offline.

In einem offenen Brief forderte Norman Wirth, Geschäftsführender Vorstand des AfW, die Vorstandsspitze der Huk-Coburg und den Vorsitzenden der GDV-Geschäftsführung, Jörg von Fürstenwerth auf, den Spot vom Netz nehmen zu lassen.

Nach AfW-Angaben lasse dieser in keiner Weise ein vorbildliches und berufsethisch korrektes Verhalten der verantwortlichen Personen erkennen, vor allem, weil Kollegen und Mitbewerber in abwertender und fast schon sittenwidriger Weise in Sippenhaft für einige schwarze Schafe der Branche aus der Vergangenheit genommen würden und damit ein mehr als verzerrtes Bild der gesamten Versicherungsbranche geprägt werde.

Was beim Kunden letztlich hängenbleibt, wird nicht nur das stereotypische Bild des hemmungslosen Vermittlers sein, es ist auch der Eindruck einer zutiefst verunsicherten Branche. (vwh/mst)

Quelle: Screenshot Youtube

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten