Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Problematische Personenschäden

Datum: 30.11.2017 - Ort: Köln

Datum
30. November 2017

Ort
Köln

Veranstalter
MWV – Münchner Seminare für Wirtschafts- und Versicherungsrecht

Beschreibung
Personenschäden, die sich zum teuren Großschaden ausweiten, haben in der Regulierungspraxis eine stetig steigende Tendenz.
Rechtlicher Teil:

  • Welche Problemfälle und Lösungsansätze gibt es in der Rechtsprechung?
  • Welche Rolle spielen Kausalität, Zurechnungszusammenhang und Mitverschulden?
  • Welche Rolle spielt die Darlegungs- und Beweislast?
  • Welche rechtlichen Möglichkeiten bestehen zur Eingrenzung?
  • Welche Hilfestellung bietet die Rechtsprechung, insbesondere des BGH?

Medizinischer Teil:
Nach Unfällen werden häufig Beschwerden und Diagnosen mit unklarer Kausalität und oft unbefriedigenden Behandlungsergebnissen geltend gemacht.

  • Kritische Fragen betreffen die medizinische Begutachtung, z. B. bei Schmerzsyndromen, HWS-Distorsionen und psychischen Unfallfolgen
  • Gutachtliche Bewertungen sind häufig stark diskrepant und müssen kritisch beurteilt werden
  • Die korrekte Interpretation medizinischer Informationen (Beschwerden und Befund, Unterscheidung zwischen subjektiven und objektiven Befunden) wird wichtiger
  • Qualitätskriterien für medizinische Gutachten müssen beachtet werden

Teilnehmer/-innen:
Schadensachbearbeiter bei KH-/AH-Versicherungen; Mitarbeiter aus den Abteilungen Leistung und Regress bei SVT, Rechtsanwälte.

Weitere Informationen finden Sie hier

Kontakt

MWV GmbH
Freilandstr. 54
82194 Gröbenzell

Tel. 08142 51242
Fax 08142 51178

info@mwv-seminare.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten