Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Die Regulierung von Geburtsschäden – Teil 2 Berechnung von Schadenersatzansprüchen

Datum: 13.04.2018 - Ort: Köln

Teil 2 Berechnung von Schadenersatzansprüchen

Datum
13./14. April 2018

Ort
Köln

Veranstalter
MWV – Münchner Seminare für Wirtschafts- und Versicherungsrecht

Beschreibung
In Deutschland kommen jedes Jahr mehrere tausend Babys schwer geschädigt zur Welt. Geburtsschäden sind aufgrund der juristischen und medizinischen Komplexität und Vielschichtigkeit eine extreme Herausforderung für jeden Rechtsanwalt und jeden Schadensachbearbeiter.
Der erste Teil beschäftigt sich mit Fragen der Haftung und mit medizinischen Problemen:

  • Haftung für Fehler vor der Geburt
  • Haftung für Fehler bei der Geburt
  • Haftung für Fehler nach der Geburt
  • Medizinisches Grundwissen bei Geburtsschäden

Der zweite Teil beschäftigt sich anhand konkreter Fallbeispiele mit der Schadenberechnung.

  • Welche Schadenersatzansprüche gibt es?
  • Welcher Schutz besteht durch Drittleistungsträger?
  • Abfindungsvergleich, Forderungsübergang, Haftungshöchstsumme, Verjährung
  • Reservebildung

Die Teilnehmer erhalten ein umfangreiches Skript, das als Leitfaden für die Regulierung von Geburtsschäden dient. Die aktuelle Rechtsprechung ist berücksichtigt.

Teilnehmer/-innen:
Erfahrene Mitarbeiter bei Haftpflichtversicherungen und PKV; Regress-Sachbearbeiter GKV, Ersatzkassen etc.; Rechtsanwälte.

Weitere Informationen finden Sie hier

Kontakt

MWV GmbH
Freilandstr. 54
82194 Gröbenzell

Tel. 08142 51242
Fax 08142 51178

info@mwv-seminare.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten