Versicherungswirtschaft-heute
Sonntag
11.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Zurich lädt zum Hackathon

21.11.2016 – Das Kölner Rheinstadion ist für gewöhnlich die Heimstätte des 1. FC Köln. Fußball wurde dank des rheinischen Derbys am vergangenen Wochenende im benachbarten Mönchengladbach gespielt. Freie Bahn also für 130 Programmierer, Entwickler und Designer beim ersten InsurHack der deutschen Versicherungsbranche, zudem die Zurich in die Rheinmetropole geladen hat.

Insgesamt 30 Teams sollten sich exklusiv an deren neue Versicherungsplattform, andocken und validieren. Das Ziel: kreative Anwendungsideen und Lösungen zu schaffen, die sich auf Basis des neuen Systems weiterentwickeln lassen.

Die Aufgabe: innerhalb von 48 Stunden non-stop neue Softwarelösungen und kundeorientierte Geschäftsideen jenseits des klassischen Versicherungsgeschäftes zu entwickeln.

Die Zurich selbst will damit nach eigener Aussage ihr eigenes IT-Know-how deutlich aus- und entsprechende Expertenstellen aufbauen. Sieger des ersten Hackathons war das Team Hacker Mates.

hackathon_sieger_zurich

Auf den weiteren Platzierungen folgen das Team Control Experts (Platz zwei) und das Team Fizzy (Platz drei). Der zweite Zurich InsurHack soll voraussichtlich im Sommer 2017 stattfinden. (vwh/td)

Bild: Das Siegerteam des ersten Zurich Hackathon (Quelle: Zurich)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten