Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Zurich kauft in Down under

07.03.2016 – zurichDie Zurich geht in Australien auf Shopping-Tour. Wie der Versicherer am Freitag mitteilte, habe man eine Vereinbarung zum Kauf des Lebensversicherungsgeschäfts von Macquari Life angeschlossen. Ein Kaufpreis wurde offiziell nicht genannt. Die Transaktion soll im zweiten Halbjahr dieses Jahres abgeschlossen werden.

Experten schätzen den Wert des australischen Versicherers allerdings auf rund 300 Mio. Dollar, berichtet das Schweizer Handelsblatt. Zwar müssen die australischen Behörden dem Zusammenschluss noch zustimmen. Allerdings gilt dies laut Bericht eher als Formsache. Dennoch werde die Zurich trotz Zukauf auch weiterhin ein eher kleiner Player auf dem australischen Markt bleiben.

Wie am Freitag ebenfalls bekannt wurde, hat der Schweizer Versicherer den Lohn von Ex-Vorstandschef Martin Senn von 8,5 auf 2,5 Millionen Franken gekürzt. Auch eine Abgangsentschädigung erhalte der frühere Zurich-Chef nicht. Allerdings mussten auch die übrigen Vorstandsmitglieder laut Geschäftsbericht Lohneinbußen hinnehmen. Demnach erhält das zwölfköpfige Gremium statt 44,4 Mio. insgesamt nur noch 22 Mio. Franken.

Lediglich das Gehalt von Verwaltungsratspräsident Tom de Swaan stieg von 1,1 Mio. auf 1,5 Mio. Franken. Seine Dienste als Interims-Vorstandschef sind darin allerdings noch nicht enthalten. Über welches Gehalt der neue Vorstandschef Mario Greco erhalten wird, welcher heute sein Amt antritt, wird wohl erst im nächsten Geschäftsbericht veröffentlicht. (vwh/td)

Bildquelle: Zurich

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten