Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

XL-Group: Neue Risiko-Ingenieure braucht es weltweit

25.07.2014 – XL-GroupSie sind unterwegs auf der ganzen Welt: Zwölf Hochschulabsolventen werden seit Anfang Juli gezielt und zentral gesteuert bei der XL-Group zu Loss Prevention Associates ausgebildet. Damit will der Versicherer dem globalen Mangel an Risiko-Ingenieuren entgegenwirken.

Bevor die Absolventen ihre eigentliche Stelle an den zahlreichen Standorten der XL Group in Deutschland (München/Frankfurt), Frankreich, Hong Kong, Irland, Kanada, Schweden und den USA antreten, besuchen sie ein zweiwöchiges Einführungsseminar an der Eastern Kentucky Universität (EKU) in Richmond, US-Bundesstaat Kentucky, um die Grundlagen des Risk Engineering zu erlernen. Während den darauffolgenden 24 Wochen werden die neu rekrutierten Talente in den USA von erfahrenen Loss Prevention Consultants der XL Group geschult.

Im Bereich Global Asset Protection Services (XL Gaps) betreut Martin Vinkenflügel (siehe DOSSIER) als Global Field Leader den Ausbildungslehrgang für Absolventen der Ingenieurwissenschaften sowie die rund 120 weltweit tätigen Risiko-Ingenieure bei der XL Group.

Nachdem sie diesen ersten Teil des Programms erfolgreich absolviert haben, kehren die Loss Prevention Associates wieder in das XL Gaps Team ihres Heimatlandes zurück, wo die Ausbildung dann lokal weitergeführt wird. Dort sollen sie an sämtliche Aufgaben eines Risiko-Ingenieurs im Bereich Sachversicherung herangeführt werden – beispielsweise arbeiten sie Brandschutzempfehlungen und andere vergleichbare Maßnahmen zur Schadensprävention aus. Nach drei Jahren Ausbildung on-the-job sollen die Absolventen als Loss Prevention Consultants nicht nur in der Lage sein, Kunden zu beraten wie sie ihre Sachwerte am besten schützen, sondern auch der XL Group bei der Versicherung der weltweit komplexesten Risiken beratend zur Seite stehen. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten