Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

W&W-Rekordergebnis bestätigt

31.03.2016 – Alexander_Erdland_GDVDie verläufigen Zahlen aus dem Februar wurden bestätigt. Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) hat 2015 mit 274,3 Mio. Euro das höchste Ergebnis der Firmengeschichte ausgewiesen. Auch an der Prognose wurde nicht gerüttelt: Für 2016 strebt die W&W in Abhängigkeit von der Zins- und Kapitalmarktentwicklung ein Konzernergebnis von mindestens 220 Mio. Euro an.

2015 hatte W&W unter anderem dank niedrigerer Aufwendungen für Versicherungsschäden 274 Mio Euro Gewinn gemacht, berichtete VWheute. Dies entspricht einem Plus gegenüber dem Vorjahr (2014: 242 Mio. Euro) von 14 Prozent. Die Schaden-/Kostenquote in der Kompositsparte sank 2015 auf rund 92 Prozent (2014: 95,5 Prozent). Allerdings dürften sich die günstigen Faktoren aus dem Jahr 2015  nicht wiederholen, sagt W&W-Vorstandsvorsitzender Alexander Erdland.

Am 21. März wurde das Unternehmen in den SDAX aufgenommen. “Diese Aufwertung  zeigt, dass immer mehr Investoren Geschäftsmodell, Strategie und Kennzahlen unserer W&W AG honorieren”, erklärt Erdland. (vwh/dg)

Bild: W&W-Vorstandsvorsitzender Alexander Erdland (Quelle: GDV)

 

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten