Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

W&W: Jahresziel nach drittem Quartal übertroffen

17.11.2014 – Erdland_150Die Senkung der Verwaltungskosten und der günstige Schadenverlauf haben bei der W&W dafür gesorgt, dass das angepeilte Jahresergebnis von 180 Mio Euro bereits nach dem dritten Quartal deutlich übertroffen wurde. Der Stuttgarter Vorsorge-Spezialist meldet einen Konzernüberschuss von 195 Mio. Euro.

Sofern außergewöhnliche Belastungen infolge extremer Schäden oder besonderer Kapitalmarktereignisse ausbleiben, rechnet W&W für das Gesamtjahr mit einem IFRS-Konzernüberschuss von voraussichtlich 200 bis 230 Millionen Euro.

Alexander Erdland, Vorstandsvorsitzender der W&W: “Die positive Ergebnisentwicklung unterstreicht die wertorientierte Geschäftspolitik der W&W-Gruppe.“

Ebenso erfreulich wie die Ertragsentwicklung sind für die W&W-Gruppe die Resultate des von der Europäischen Zentralbank (EZB) durchgeführten Stresstests, die Ende Oktober 2014 veröffentlicht wurden. Sowohl die Wüstenrot Bausparkasse AG als auch die Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank haben die Anforderungen klar erfüllt. Inzwischen liegen die aufsichtsrechtlichen Kernkapital-Quoten per 30.9.2014 unter Berücksichtigung des internen Ratingansatzes bei der Wüstenrot Bausparkasse bei 12,96 Prozent und bei der Wüstenrot Bank bei 10,8 Prozent, teilte das Unternehmen jüngst mit.

In der Schaden- und Unfallversicherung konnten die gebuchten Bruttobeiträge im Vorjahresvergleich um rund 50 Millionen Euro auf gut 1,3 Milliarden Euro gesteigert werden. Die gebuchten Bruttobeiträge bei den Personenversicherungen der Württembergischen bewegten sich mit knapp 1,7 Milliarden Euro (nach 1,75 Milliarden Euro) nahezu auf Vorjahresniveau.

Die Wüstenrot Bausparkasse verzeichnete ein Brutto-Neugeschäft nach Bausparsumme von 10,2 Milliarden Euro und unterschritt damit wie vorhergesehen den Rekordwert des Vorjahres von 11,8 Milliarden Euro. Im Netto-Neugeschäft konnte in den ersten drei Quartalen eine Bausparsumme von 8,3 Milliarden Euro nach 8,9 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum erzielt werden.

Rückgang auch beim Kreditneugeschäft von 36 auf 2,8 Mrd. Euro. Man begründet dies damit, sich weiter auf das ertragreiche Baugeschäft zu konzentrieren. (vwh/ku)

Tags: ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten