Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Wüstenrot Immobilien: Mehr Provisionserlöse über Makler

26.02.2014 – Die Wüstenrot Immobilien GmbH verbucht für das Geschäftsjahr 2013 Provisionserlöse in Höhe von 13,1 Mio. Euro, 2,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Erlöse kommen zu 85 Prozent aus der Makler-Sparte. Die Sparten Cross-Selling und Verwertungsgeschäft verliefen dagegen rückläufig.

Letzteres liege an den rückläufigen Zwangsversteigerungsfällen, im Cross-Selling-Geschäft wurden weniger Baufinanzierungen nachgefragt. Während die Provisionserlöse aufgrund gestiegener Preise steigen, sind die Zahlen der Vermittlungsfälle und Objektwertumsätze zurückgegangen.

Im Makler-Segment stammten zehn Prozent der Erlöse aus Bauträgervermittlungen, ein deutlicher Rückgang gegenüber 2012, wo der Wert noch bei 16 Prozent lag. Geschäftsführer Günter Schönfeld erklärt dies damit, dass die Bedeutung der Vermittlung von Bestandsimmobilien gestiegen sei. Mit den Steigerungen in diesem Bereich habe der Rückgang vollständig kompensiert werden können.

Der gesamte Vermittlungsumsatz aus allen drei Sparten betrug 290 Mio. Euro, 12 Mio. Euro weniger als 2012. Mehr als 50 Prozent wurden in Baden-Württemberg und Bayern erzielt. Mit dem Jahresergebnis sehen sich die Geschäftsführer Schönfeld und Jochen Dörner auf ihrem “Weg des soliden Wachstums” bestätigt. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten