Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

WürttLeben reagiert auf LVRG – Dividende gestrichen

15.07.2014 – WWIn Folge des am 11. Juli 2014 im Bundesrat verabschiedeten Lebensversicherungsreformgesetzes greift bei Lebensversicherungen unter bestimmten Bedingungen eine Ausschüttungssperre. Im Zuge dessen wird die Württembergische Lebensversicherung AG (WürttLeben), Stuttgart, trotz erwarteter Gewinne bis auf weiteres keine Dividende mehr zahlen, meldet das Unternehmen in einer ad hoc -Mitteilung.

Durch die künftige Thesaurierung der Gewinne wird die Eigenkapitalbasis weiter gestärkt.

Die in der ad hoc-Meldung der Württembergischen Lebensversicherung AG (WürttLeben) bekanntgegebene Ausschüttungssperre betrifft nur die Dividendenzahlungen an die Aktionäre, nicht die Garantiezusagen an die Kunden. Diese werden selbstverständlich weiter erfüllt. Darüber hinaus zahlt die WürttLeben an ihre Kunden eine attraktive Überschuss- und Schlussgewinnbeteiligung.

Die im LVRG neu geregelte Ausschüttungssperre für Aktionäre, die branchenweit gilt, muss von der WürttLeben deshalb per ad hoc-Mitteilung veröffentlicht werden, da diese Gesellschaft börsennotiert ist. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten