Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Websites von Start Ups: Schwächen in der B-Note

17.09.2015 – OrtmannDas Institut für Transparenz hat die Websites von Insuretech-Unternehmen untersucht. „Die Ergebnisse zeigen, dass die Mehrheit der Anbieter auf Onlineauftritte mit einfacher Nutzerführung und übersichtlicher Struktur setzt“, sagt ITA-Chef Mark Ortmann.

Das ITA hat 18 erfolgreiche Fintechs aus dem Bereich Versicherung und ihre Internetseiten auf den Prüfstand gestellt. Die Tester vergaben sechsmal die Note „Sehr Gut“.
Kleine Abzüge stellt Ortmann im Service fest: „Einige der getesteten Seiten zeigen ihre Telefonnummer für die Kunden-Hotline nicht sehr gut sichtbar oben auf der Seite.“ Nachlässigkeiten will das ITA auch bei der Anbieterkennzeichnung festgestellt haben.

Folgende Unternehmen hat das ITA unter die Lupe genommen: Appsichern, Clark, Community Life, ErsteDigital, Faire-sichert24.de, Finanzchef24, Friendsurance, GetSafe, Knip, Massup, Okotta, OnlineVersicherung.de, passt24, RiskErase, Safe.me, Schutzklick, treefin, Vertragium.

Indes: Auch Services, die offensichtlich ihren Betrieb noch nicht aufgenommen haben, hat das ITA in seine Untersuchung aufgenommen.(vwh/ku)

Indes: Auch Services, die offensichtlich ihren Betrieb noch nicht aufgenommen haben, hat das ITA in seine Untersuchung aufgenommen.

Bild: ITA-Chef Mark Ortmann. (Quelle: ITA)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten