Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Warren Buffett verringert Beteiligung an Munich Re

30.09.2015 – warren_buffettDie US-Unternehmen Berkshire Hathaway Inc. und National Indemnity Company haben ihre Beteiligung am Münchener Rückversicherer Munich Re auf 9,7 Prozent reduziert. Zuvor hielten die von Warren Buffett direkt oder indirekt geführten Gesellschaften Aktien in Höhe von rund zwölf Prozent des Grundkapitals der Munich Re. Buffetts Unternehmen sind seit Oktober 2010 an der Munich Re beteiligt.

“Wir freuen uns, dass Warren Buffett uns viele Jahre als bedeutender Anleger begleitet hat. In der 135-jährigen Geschichte unseres Unternehmens haben wir viele Veränderungen unserer Aktionärsstruktur erlebt”, erklärt Finanzvorstand Jörg Schneider laut Unternehmensmitteilung.

“Inzwischen stammen die meisten unserer Aktionäre aus Ländern außerhalb Deutschlands. Auch der Anteil privater Anleger hat sich stark erhöht. Ein Großteil unserer Aktionäre ist als langfristig orientierte Kapitalanleger seit Jahren bei uns engagiert”, ergänzt Schneider. Zudem werde man “auch zukünftig darauf achten, dass unser Aktionärskreis breit über Länder und verschiedene Anlegergruppen gestreut bleibt”, so der Finanzvorstand des Rückversicherers.

Als mögliches Motiv für die Entscheidung Buffetts sind laut Handelsblatt die schlechten Perspektiven im Geschäft der Rückversicherer. (vwh/td)

Bild: Warren Buffett (Quelle: White House / Pete Souza)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten