Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Volkswagen Finanzdienstleistungen erzielen Rekordergebnis

18.03.2015 – frank_witter_volkswagenDie Volkswagen Finanzdienstleistungen haben das Geschäftsjahr 2014 mit einem neuen Rekordergebnis abgeschlossen. Demnach stieg das operative Gesamtergebnis um 5,5 Prozent auf 1,7 Mrd. Euro. Die Bilanzsumme stieg um 19,4 Prozent auf 137,4 Mrd. Euro. Auch bei der Zahl der Bestandsverträge verzeichnete der Finanzdienstleister ein Plus von 15,5 Prozent auf 12,4 Mio.

Laut Unternehmensmitteilung trugen alle Geschäftsbereiche zum Anstieg der Bestandsverträge bei. Demnach erhöhte sich die Zahl der Kundenfinanzierungen um 12,4 Prozent auf 5,6 Mio. Verträge – davon allein 2,1 Mio. Neuverträge. Auch bei den Leasinggeschäften verzeichnete Volkswagen einen Anstieg um 14,7 Prozent auf nahezu 2,3 Mio. Verträge – einschließlich 1,0 Mio. Neuverträgen.

Der Bestand an Serviceverträgen wuchs um 21,3 Prozent auf 2,4 Mio. Darin enthalten sind auch 1,1 Mio. Neuverträge. Bei den Versicherungsverträgen verbuchte der Finanzdienstleister ein Plus von 18,3 Prozent auf nunmehr 2,2 Mio. Davon waren knapp 800.000 Neuverträge.

“Als zentraler Absatzförderer und Partner der Marken des Volkswagen Konzerns haben wir auch 2014 wieder einen signifikanten Beitrag zum Konzernergebnis geleistet”, sagte Frank Witter, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Financial Services AG. Mit der Expansion in neue Märkte sowie die Entwicklung neuer Produkte sei man “weiter profitabel gewachsen”, ergänzte er. (vwh/td)

Bild: Frank Witter, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Financial Services AG (Quelle: VWFS)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten