Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

VKB bietet Alternative zum Garantiezins

07.12.2015 – Zins_by_Thorben Wengert_pixelioDie Bayern-Versicherung setzt künftig verstärkt auf neue Garantien und will ihren Kunden künftig nicht mehr aktiv Policen mit Garantiezins empfehlen. “Wir bieten zwar weiter in allen drei Schichten ein rein klassisches Produkt mit Garantiezins an, setzten aber verstärkt auf unsere neuen Vorsorgekonzepte Privat-Rente Plus und Flex Vorsorge Vario”, sagte ein Sprecher der Muttergesellschaft Versicherungskammer Bayern (VKB). Ab Januar 2016 werde man in der dritten Schicht nur noch einen entsprechenden Tarif mit Garantiezins anbieten, “und der steht nicht mehr prominent im Schaufenster”.

Wie die Versicherungskammer Bayern VWheute mitteilte, setze man künftig vor allem auf die “Privatrente Plus”, die Anfang 2015 eingeführt wurde und zu Rentenbeginn lediglich die eingezahlten Beiträge garantiert. Dafür soll im Gegenzug die jährliche Überschussbeteiligung höher ausfallen als bei klassischen Policen. So gab es nach Unternehmensangaben in diesem Jahr für Neuverträge eine laufende Verzinsung auf den Sparanteil von 3,8 statt 3,6 Prozent.

Die VKB schlägt damit einen ähnlichen Weg ein wie die Allianz, die Policen mit Garantiezins schon jetzt nicht mehr aktiv verkauft. Damit wäre die VKB bereits der neunte Versicherer in Deutschland, der künftig weitgehend auf den Garantiezins verzichten will. So verzichten etwa Ergo, Generali, HDI und Zurich Deutscher Herold bereits teilweise oder komplett auf klassische Policen. (vwh/td)

Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten