Versicherungswirtschaft-heute
Montag
05.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Vitality: Schwitzen für die Apple Watch

28.09.2016 – Fitness_Petra Bork_pixelioMithilfe eines britischen Versicherers versucht Apple, den Absatz seiner bislang gefloppten Smartwatch anzukurbeln. Vitality Health wirbt für sein Rabatt-Programm für Gesundheitsbewusste mit einer Apple Watch für 69 Pfund. Den Rest der 369 Pfund teuren Uhr müssen die Kunden mit mindestens 10.000 Schritten pro Tag “abbezahlen”. Wer die Uhr an jemand verleiht, der einen gesünderen Lebensstil pflegt, begeht Versicherungsbetrug.

Ein Vitality-Sprecher gab zu verstehen, dass es immer Menschen geben werde, die in jedem System zu betrügen versuchen. “Die Mehrheit unserer Kunden beim Rabatt-Programm verhält sich regelkonform.”

Wie der Telegraph meldet, kooperiert Apple bereits seit einem Jahr mit dem südafrikanischen Versicherer Discovery, der die Marke Vitality etablierte. Die Idee dahinter: Günstigere Tarife für gesunden Lebensstil. Unterstützung liefert der deutsche Rückversicherer Hannover Rück. Für Kontinentaleuropa hat sich der italienische Generali-Konzern die Rechte gesichert, berichtete VWheute.

Das löste heftige Kontroversen aus. Das Programm führe zu einer Entsolidarisierung des Versichertenkollektivs, bestrafe die breite und bequeme Masse und ignoriere sogar die Befindlichkeiten des deutschen Gesundheitssystems. Im Interview mit VWheuteTV geht Liverani in die Details des neuen Vitality-Programms.

Erst kürzlich konnten die Italiener Angelique Kerber als Markenbotschafterin gewinnen. “Ich unterstütze das Programm voll und ganz, um Menschen zu motivieren, gesünder zu leben”, sagt die Weltranglistenerste. (dg)

Bildquelle: Petra Bork / pixelio.de

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten