Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

VIG will Geschäft im Baltikum ausbauen

05.09.2014 – vienna insurance groupDie Vienna Insurance Group plant, einen Schadenversicherer in Litauen zu gründen. Bislang betreibt der Österreichische Konzern sein Schadenversicherungsgeschäft im Baltikum von Polen aus.

Ungeachtet des Konfliktes der Europäischen Union mit Russland baut die Vienna Insurance Group ihr Osteuropageschäft weiter aus. Die Österreicher sind in 25 Ländern Ost- und Südeuropas geschäftlich tätig. Im Baltikum sind die Wiener bislang mit einer Niederlassung der polnischen Tochter Compensa präsent. Jetzt wollen sie einen eigenständigen Schadenversicherer mit Sitz in der Litauischen Hauptstadt Vilnius gründen, kündigte Compensa-Chef Franz Fuchs in der polnischen Presse an. Die Litauische Gesellschaft soll auch in Lettland und Estland tätig werden. Die polnische Compensa Leben ist seit 2008 über eine Zweigniederlassung im Baltikum geschäftlich aktiv, seit 2010 betreibt die Compensa auch Schadenversicherungsgeschäft. Die drei baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland zählen insgesamt gut 6,5 Millionen Einwohner. (ba)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten