Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

VIG: Mehr Prämieneinnahmen, weniger Gewinn

28.05.2014 – vienna insurance groupDie börsennotierte Vienna Insurance Group (VIG) hält trotz Krise an der Ukraine fest und sieht auch im schwierigen Markt Rumänien erste Fortschritte. Gewachsen ist man vor allem in Osteuropa. VIG-Chef Peter Hagen sieht in der Region auch weiterhin großes Potenzial. Die Balkanflut wird netto kaum belasten.

Die Nettobelastung nach Rückversicherung aus der Hochwasserkatastrophe in Serbien und Bosnien-Herzegowina werde sehr limitiert sein, sagte Hagen zur APA. Für Schadenschätzungen brutto vor Rückversicherung sei es noch zu früh. In der Ukraine zeigten die Zahlen momentan nichts, was zur Beunruhigung führen sollte, eher das Gegenteil, so Hagen. Die VIG halte an der Ukraine fest. In Rumänien gab es nach den Verlusten in den letzten Jahren im ersten Quartal einen kleinen Vorsteuergewinn von 0,5 Mio. Euro. In Italien fahre man das Kfz-Portfolio durch Tarifmaßnahmen weiter zurück bei gleichzeitiger starker Orientierung in Richtung Norditalien.

Im ersten Quartal 2014 erreichte die Vienna Insurance Group verrechnete, konsolidierte Prämien von 2,7 Mrd. Euro und steigerte damit die Prämien im Vergleich zum Vorjahr um 1,0 Prozent. Bereinigt um Wechselkurseffekte betrug das Plus 2,9 Prozent.

Der Gewinn (vor Steuern) betrug 152 Mio. Euro. Bereinigt um Wechselkurseffekte und die erstmalige Zinszahlung für das im Herbst 2013 emittierte Ergänzungskapital ergibt sich ein Zuwachs beim Gewinn (vor Steuern) von 2,8 Prozent. Alle Segmente und Märkte der Vienna Insurance Group erwirtschafteten einen positiven Ergebnisbeitrag.

Sehr gut entwickelte sich die Combined Ratio, diese lag bei 96,4 Prozent. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres wurde die Combined Ratio um einen halben Prozentpunkt gesenkt. Im Vergleich zum Jahresende 2013 verbesserte sich der Wert signifikant um 4,2 Prozentpunkte.

Das Finanzergebnis des Konzerns blieb stabil bei rund 272 Mio. Euro. Die Kapitalanlagen der Vienna Insurance Group (einschließlich der liquiden Mittel) erreichten knapp 30 Mrd. Euro (Stichtag 31. März 2014). (vwh)

Links: Gewinn der Vienna Insurance Group schrumpft, Mitteilung der VIG

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten