Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

VGH steigert Beitragsvolumen

09.08.2016 – Bilanz, Zahlen Boerse M. Gapfel_pixelio.deDie VGH Versicherungen haben Zahlen für das erste Halbjahr vorgelegt. So steigerten die vier Unternehmen des größten öffentlichen Versicherers in Niedersachsen (Landschaftliche Brandkasse, Provinzial Lebensversicherung, Provinzial Krankenversicherung und Provinzial Pensionskasse) nach eigenen Angaben ihr Beitragsvolumen um insgesamt 3,3 Prozent auf 1,149 Mrd. Euro.

Für die ersten sechs Monate 2016 verbucht die Brandkasse demnach mit 378 Mio. Euro einen Schadenaufwand, der nur leicht unter der Belastung des Vorjahreszeitraums liegt (390 Mio.). Damit steigert der Versicherer das selbst abgeschlossene Geschäft in der ersten Jahreshälfte um 2,9 Prozent auf Beitragseinnahmen in Höhe von 739 Mio. Euro.

“Sowohl im Privat- als auch Firmenkundengeschäft verläuft unsere Bestands- und Neugeschäftsentwicklung stabil. Die Vertriebsstärke der VGH-Vertretungen und Sparkassen hat sich zur Jahresmitte bei dauerhaft niedrigen Stornoquoten günstig auf unsere Beitragseinnahmen ausgewirkt“, sagt Hermann Kasten, Vorstandsvorsitzender der VGH Versicherungen.

Nach Firmenangaben liegen die Beitragseinnahmen der Provinzial Lebensversicherung nach dem zweiten Quartal 2016 mit 363 Mio. Euro über Vorjahresniveau (+4,2%). Zurückzuführen ist dies vor allem auf das Einmalbeitragsgeschäft, das um 18,2 Prozent auf gut 122 Mio. Euro steigt. Etwas unter dem Vorjahresniveau bewegen sich hingegen die laufenden Beiträge mit 241 Mio. Euro (-1,6 Prozent).

Beitragseinnahmen in Höhe von 33,8 Mio. Euro. im ersten Halbjahr verzeichnet die Provinzial Krankenversicherung und erzielt nach Unternehmensangaben eine Steigerung von 4,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. (vwh/mvd)

Bildquelle: M. Gapfel / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten