Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Versicherungsmanager Knip erhält fast 14 Mio. Euro

27.10.2015 – dennis_just_knipDer digitale Versicherungsmanager Knip hat mit seiner im Juli 2015 eingeführten Knip-App rund 15 Mio. Schweizer Franken (knapp 14 Mio. Euro) eingenommen. Damit handelt es sich nach Unternehmensangaben um die bislang größte Fintech-Finanzierungssumme in der Schweiz. Als Lead-Investor soll Route 66 Ventures gewonnen worden sein. Ebenfalls neu hinzugekommen seien Creathor Venture aus Deutschland und QED Investors aus den USA.

“Nach durchschlagendem Erfolg in der Schweiz verzeichnen wir nun auch in Deutschland ein rasantes Wachstum. Mit der Unterstützung unserer Investoren werden wir die Weiterentwicklung der App verstärkt vorantreiben, Prozesse optimieren und die Real-Time-Kommunikation mit dem Kunden ausbauen”, kommentiert Dennis Just, Gründer und CEO von Knip, das erreichte Finanzierungsvolumen.

Ein Teil des gewonnenen Kapitals soll nach Unternehmensangaben in eine neue TV-Kampagne fließen. Der Spot solle ein halbes Jahr lang in der Schweiz und in Deutschland zu sehen sein. (vwh/td)

Bild: Dennis Just, Gründer und CEO von Knip. (Quelle: obs/Knip Deutschland GmbH)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten