Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Versicherer sind beim Kredit-Wideruf kulanter

07.09.2015 – bausparen_thorben_wengert_pixelio.deDie Global Player der Versicherungsbranche sind beim Kredit-Widerruf von Baufinanzierungen kulanter als die Akteure der Bankenbranche. Vor allem die Allianz, Debeka, Ergo, Axa sowie die R+V “lässt sich reden”, wenn es um den Widerrufsjoker geht, schreibt der freie Journalist und Gründer der Interessengemeinschaft Widerruf, Roland Klaus, in einer Kolumne für das Onlineportal Finanzen.net.

Seine These: Da viele Versicherer erst vor wenigen Jahren in die Baufinanzierung eingestiegen seien, schleppten sie nicht so viele “Altlasten” mit sich herum, so der Autor. Außerdem seien viele “von ihnen sind nämlich relativ schmerzfrei, wenn es darum geht, einem Kreditnehmer, der anderswo per Widerruf aus seinem Darlehen ausgestiegen ist, eine Anschlussfinanzierung zu gewähren”, schreibt Klaus weiter.

Hinzu komme, dass viele Versicherer “derzeit besonders aggressiv in den Markt mit privaten Baufinanzierungen drängen”. Wegen der niedrigen Zinsen sowie geringen Renditen für Staatsanleihen und herkömmliche Pfandbriefe “suchen die großen Versicherungen geradezu händeringend nach Anlagemöglichkeiten für das ihnen anvertraute Kapital”, so Klaus. (vwh/td)

Link: Kolumne: Warum Versicherungen beim Kredit-Widerruf kulanter sind

Bildquelle: Thorben Wengert pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten