Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Versicherer-Apps: “Bedeutung nicht überbewerten”

11.04.2016 – App_Smartphone_Oleksiy_Mark_Fotolia_kl“Bislang verfügt noch keine Gesellschaft über eine mobile Killer-Applikation, und die Zeit reiner Marketing-Apps ist definitiv vorbei”, stellt Lars Matzen von Sopra Steria Consulting fest. Indes sollte die Bedeutung mobiler Lösungen für Versicherer auch nicht überbewertet werden. Wirklichen Nutzen brächten die Apps heute vor allen Dingen in kontaktintensiven Sparten.

In der Krankenversicherung beispielsweise schreitet das Thema Mobilität in der Daten- und Prozessintegration weiter voran – zum Beispiel, indem Versicherte ihre Rechnungen per App einreichen und anschließend den jeweiligen Bearbeitungsstand mobil nachverfolgen können. Weitere Anwendungsszenarien ergeben sich laut Sopra Steria Branchenkompass hauptsächlich in der Vertriebskette, etwa durch einen mobilen Makler- und Vermittlerzugriff auf die Kernsysteme assoziierter Versicherungsgesellschaften. Auch andere Dienstleister können von dieser Art der mobilen Prozessoptimierung profitieren, da per Mobilität schnellere Leistungszusagen auf Basis situativer Prüfungen möglich werden.

Dabei sei generell darauf zu achten, dass die Akzeptanz mobiler Apps umso höher ist, je mehr spezifische Leistungsmerkmale mobiler Endgeräte wie Kamera- oder GPS-Funktionen integriert sind, um einen echten Mehrwert für die Anwender zu schaffen.

Kein Wunder, dass Handlungsbedarf gesehen wird. 77 Prozent der Versicherer und 54 Prozent der Makler wollen in mobile Apps oder in die Mobilisierung bestehender Online-Anwendungen investieren. (vwh/ku)

Bildquelle: Fotolia

__________
Aus der Versicherungswirtschaft (Heft 03/16):

>Digitale Kompression: Herkömmliche Methoden und Grenzen der Unternehmensführung weiten und vernetzen sich.

vw2016_03_cover_rgb

  • Titel-Report: Chefredakteur Heinz Klaus Mertes zu den Parametern der Digitalen Kompression – Das Gesicht der Wirtschaft formt sich neu. (zum Beitrag)
  • Interview: Wirtschaftsforscher Clemens Fuest über digitale Investitionen und die Wettbewerbsstärke Deutschlands. (zum Beitrag)
  • Expert: In Harmonie mit den Maschinen: Zukunftsforscher Dirk Solte über ökonomische und soziale Wechselwirkungen von Big Data. What are the perspectives? How to dance with the machines in sustainable harmony. (zum Beitrag)
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten