Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Unwetter “Ela”: Provinzial Rheinland erwartet um die 40 Mio. Euro Schäden für ihre Kunden

13.06.2014 – Sturm_MGNach den schweren Unwettern vom Pfingstmontag zeichnet sich immer mehr ab, dass die Schäden zahlreicher sind als zunächst angenommen. Bei der Provinzial Rheinland wurden bereits über 14.000 Schäden an Wohngebäuden und Kraftfahrzeugen gemeldet. Mittlerweile rechnet das Unternehmen deshalb mit einem Gesamtschadenaufwand von 40 Mio. Euro.

Zur Bewältigung greift die Provinzial Rheinland auf eingespielte Partnernetzwerke zurück – wie etwa Gebäude- und Dachdeckersachverständige, ein engmaschiges Handwerkernetz und Partnerwerkstätten. Zahlreiche Schäden wurden bereits besichtigt, Sammelbesichtigungen für Hagelschäden an Kraftfahrzeugen organisiert. “Eine schnelle und professionelle Schadenabwicklung ist die beste Werbung”, so Schaden-Bereichsleiter Günter Mohr.

“Ela” gehört für die Provinzial Rheinland zu einem der schadenträchtigsten Unwetter der letzten zehn Jahre. (vwh)

Bild: Die Schäden nach dem Unwetter in NRW weiten sich aus. (Quelle: vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten