Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Trotz “Niklas” und 4U9525: Talanx steigert Gewinnn um 16 Prozent

12.05.2015 – talanx-schild-150Dank eines starken Geschäfts der Rückversicherungstochter Hannover Rück konnte der Talanx Konzern für das erste Quartal 2015 Zuwächse in fast allen Geschäftsbereichen registrieren. Die gebuchten Bruttoprämien stiegen um 12,2 Prozent auf 9,4 Mrd. Euro, das Konzernergebnis wächst um 16,2 Prozent auf 251 Mio. Euro.

“Der erfreuliche Geschäftsverlauf im ersten Quartal 2015 macht deutlich, dass unsere Strategie der Diversifizierung und Internationalisierung Früchte trägt. Vor diesem Hintergrund bestätigen wir unser Ziel, 2015 einen Konzerngewinn von mindestens 700 Mio. Euro zu erreichen”, erklärte Herbert K. Haas, Vorstandsvorsitzender der Talanx AG. “Angesichts des anhaltenden Niedrigzinsumfelds und wettbewerbsintensiver Industrie- und Rückversicherungsmärkte stehen wir weiterhin vor großen Herausforderungen. Wir sind aber zuversichtlich, dass wir diese erfolgreich bewältigen.”

Das erste Quartal war geprägt durch Großschäden aus dem Sturmtief “Niklas”, aus dem Absturz des Germanwings-Flugs 4U9525 sowie durch mehrere größere Feuerschäden im Geschäftsbereich Industrie. Auf die Erstversicherung entfielen Großschäden in Höhe von 94 (10) Mio. Euro, die Rückversicherung verbuchte eine Großschadenlast von 62 (31) Mio. Euro. Die Großschäden blieben mit 156 Mio. EUR aber innerhalb des im Konzern dafür veranschlagten Großschadenbudgets von rund 230 Mio. Euro.

Angesichts der höheren Schäden stieg die kombinierte Schaden-/Kostenquote auf 96,5 (94,3) Prozent. Das versicherungstechnische Ergebnis sank konzernweit auf -389 (-370) Mio. Euro. Talanx bestätigt seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2015. Auf Basis konstanter Wechselkurse soll ein Bruttoprämienwachstum von ein bis drei Prozent erreicht werden, welches vorwiegend im Ausland generiert werden soll. Die Kapitalanlagerendite sollte über 3,0 Prozent liegen.

Der Konzern strebt unverändert einen Konzerngewinn von mindestens 700 Mio. Euro an. Dieses Ziel gilt trotz eines gegenüber dem Jahr 2014 wiederum insbesondere in der Erstversicherung substanziell erhöhten Großschadenbudgets, eines herausfordernden Kapitalmarktumfelds und investiven Profitabilisierungsmaßnahmen in der deutschen Erstversicherung. (vwh)

Bildquelle: Talanx

Link: Talanx Konzernergebnisse

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten