Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

TK schafft Krankenversichertenkarte ab

23.09.2013 – Die Techniker Krankenkasse gibt ab heute nur noch elektronische Gesundheitskarten an ihre 8,5 Millionen Versicherten aus. Damit endet nach 20 Jahren die Ära der Krankenversichertenkarte.

45 Millionen Krankenversichertenkarten gab die Techniker Krankenkasse in den vergangenen zwei Jahrzehnten aus. Jetzt macht die in die Jahre gekommene Chipkarte der Smartchip-Technologie Platz. Für eine Übergangszeit von zwei Jahren hatte die Kasse noch beide Kartensysteme angeboten. 90 Prozent der Versicherten dort verfügen bereits über eine Gesundheitskarte. Zu Jahresende sollen alle Versicherten damit ausgestattet sein.

Die Krankenversicherungskarte folgte im April 1993 dem Krankenschein auf Papier. Die mit einem Chip versehene Karte musste allerdings immer wieder neu beantragt werden, wenn Stammdaten wie Name, Adresse oder Versichertenstatuts geändert wurde.

Link: Techniker Krankenkasse zur Abschaffung der Versichertenkarte

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten