Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Talanx will Auslandsgeschäft steigern

27.06.2014 – talanx-schild-150Die Talanx-Gruppe will den Anteil ausländischer Bruttoprämien in der Erstversicherung bis 2018 auf 50 Prozent steigern. Das sagte Vorstandsvorsitzender Herbert K. Haas auf dem derzeit stattfindenden Capital Markets Day in Warschau.

„Unser Auslandsgeschäft entwickelt sich gut. Dieses Ziel könnten wir sogar allein auf Basis organischen Wachstums bis 2018 erreichen”, sagte Haas auf der Veranstaltung, bei der es hauptsächlich um das Auslandsgeschäft in der Erstversicherung geht.

Für 2014 erwartet Talanx im Segment Privat- und Firmenversicherung International ein operatives Ergebnis von mindestens 200 Mio. Euro (2013: 185 Mio. Euro). Für die polnische Tochter Warta erwartet Talanx ein operatives Ergebnis von 80 Mio. Euro (2013: 72 Mio. Euro).

In der Industrieversicherung liegen die Beitragseinnahmen bei 54 Prozent und damit schon jetzt über der mittelfristigen Zielvorgabe des Konzerns. Dazu hätten der Start der neuen HDI-Gerling-Filialen in Toronto, Singapur und Bahrain entscheidend beigetragen. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten