Versicherungswirtschaft-heute
Samstag
03.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Talanx und FinLeap gründen Elinvar

13.10.2016 – Hebert_Haas_TalanxDie Talanx und der Fintech-Entwickler FinLeap haben ein Joint Venture als digitale Plattform für Vermögensverwalter und Privatbanken gegründet. Unter dem Namen Elinvar bietet das Start-up Vermögensverwaltern eine integrierte Lösung, um ihre Vermögensverwaltungs-Expertise auch digital anzubieten.

Alle notwendigen Bausteine aus einer Hand: einfache und volldigitale Kundeneröffnung, integrierte Abbildung der Vermögensverwaltungsstrategie, automatische Ordererstellung, Administration und Kommunikation mit dem Kunden. Dies sieht die digitale Plattform vor. Vorbehaltlich der Zustimmung der Bafin wird Elinvar mit Sitz in Berlin volllizenziert sein. Operativer Start mit den ersten Partnern wird voraussichtlich im Frühjahr 2017 erfolgen. “Nachdem wir mit den internationalen Akzeleratoren Plug and Play im Silicon Valley und Startupbootcamp in London Partnerschaften geschlossen haben, setzen wir mit diesem Joint Venture unsere Digitalisierungsstrategie gezielt im Asset-Management fort”, sagt Herbert K. Haas, Vorstandsvorsitzender der Talanx-Gruppe. “Die Anlageexpertise etablierter Anbieter und die technologische Kompetenz von Elinvar ergänzen sich perfekt”, erklärt Harry Ploemacher, Vorsitzender des Vorstands der Talanx Asset Management GmbH, unter deren Federführung die Partnerschaft im Talanx-Konzern angesiedelt ist.

Chris Bartz (39) ist als CEO erster Ansprechpartner für Vermögensverwalter und Privatbanken als Kunden von Elinvar. Zuvor hatte er leitende Positionen bei der Deutschen Bank, Dresdner Bank, MBS & Weberbank sowie bei FinLeap. Der erfahrene Portfolio Manager Marco Neuhaus (41) verantwortet als COO die operative Leistungsfähigkeit von Elinvar. Er war im Investment Banking und Asset-Management bei der Deutschen Bank, Merrill Lynch und der Talanx-Gruppe sowie zuletzt als CFO von FinLeap tätig. Sebastian Böttner (36) steht als CTO für die Technologie von Elinvar. In den vergangenen zehn Jahren hat er die Entwicklung von Preis-, Market-Making- und Handelsplattformen für die UBS, J.P. Morgan sowie Fintech & AdTech-Unternehmen verantwortet.

Talanx Asset Management und FinLeap halten jeweils 37,5 Prozent an Elinvar. Mit den übrigen 25 Prozent sind die Gründer und das Team an der nachhaltigen Entwicklung beteiligt. (vwh/wo)

Bild: Herbert K. Haas, Chef der Talanx-Gruppe, sieht in Elinvar die perfekte Symbiose. (Quelle: Talanx)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten