Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Talanx erwirbt Mehrheit an chilenischem Versicherer

22.12.2014 – talanx-schild-150Talanx baut seine Marktposition in Lateinamerika aus. Mit dem Kauf der Anteile des Mehrheitseigentümers der Versicherungsgruppe Inversiones Magallanes rückt Talanx auf Platz 5 im chilenischen Kompositgeschäft und auf Platz zwei der Kfz-Versicherer. Der Ausblick der Ratingagentur Fitch auf den Versicherungsmarkt Chile bleibt auch für 2015 stabil.

Inversiones Magallanes befindet sich mehrheitlich im Familienbesitz. Der Kaufpreis für 100 Prozent der Gesellschaft würde 136,6 Mrd. Chilenische Pesos (rund 180 Mio. Euro) betragen. „Die Marke ist hervorragend auf dem chilenischen Versicherungsmarkt platziert. Wir sind überzeugt, dass das Unternehmen künftig zum Erfolg der Talanx-Gruppe in Lateinamerika beitragen wird“, kommentiert Torsten Leue, Vorstandsvorsitzender der Talanx International. Der Kauf soll aus dem Eigenkapital finanziert werden. Die chilenische Aufsichtsbehörde muss der Übernahme noch zustimmen.

Zur Versicherungsgruppe Inversiones Magallanes gehören der Kompositversicherer Aseguradora Magallanes, der Lebensversicherer Aseguradora Magallanes de Vida und der Garantie- und Kreditversicherer Aseguradora Magalannes de Garantía y Crédito. 2013 erzielte die Gruppe ein Brutto-Prämienvolumen in Höhe von rund 247 Mio. Euro und ein Ergebnis von rund neun Mio. Euro (IFRS).

Die Ratingagentur Fitch prognostiziert der chilenischen Versicherungswirtschaft für 2015 ein nominales Wachstum von sieben Prozent (2014: sechs Prozent). Der Markt sei von starkem Wettbwerb geprägt: Er zählt 32 Lebensversicherer und 29 Nicht-Lebensversicherer. Die Aufteilung der Bruttoprämien zwischen Lebensversicherern (66,8 Prozent) und Nicht-Lebensversicherern (33,2 Prozent) werde auch in Zukunft fortbestehen. (vwh/ell)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten