Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Swiss Re zählt zu den 50 nachhaltigsten Unternehmen

01.09.2015 – Nachhaltig_GDVDer Schweizer Rückversicherer Swiss Re gehört zu den 50 nachhaltigsten Unternehmen. Dies geht aus dem neuen Nachhaltigkeitsindex GCX hervor. Demnach nimmt der Rückversicherer den Platz für den Wasseraufbereiter Best Water Technology ein, der aus dem Index ausgeschieden war. Aus Sicht von Oekom Research habe die Swiss Re bei der Einhaltung von Menschen- und Arbeitsrechten sowie im Umweltschutz besondere Richtlinien aufgestellt.

“Sie schließen Geschäfte mit kontroversen Waffen und Unternehmen, die in bestimmte Fälle von Menschenrechtsverstößen oder Umweltzerstörung involviert sind, aus”, wird Oekom Research in der Frankfurter Rundschau zitiert.

Zudem biete der Rückversicherer auch Versicherungen für einkommensschwache Bevölkerungsgruppen an. Zudem spielten bei der Anlage des Eigenkapitals auch ökologische und soziale Kriterien eine wichtige Rolle. Kritisch sehen die Analysten von Oekom Research laut Bericht die mangelnden Informationen über Marketing und Verkaufspraktiken des Rückversicherers.

“Wir freuen uns, dass sich mit der Swiss Re ein Unternehmen qualifiziert hat, dessen Geschäftstätigkeit und Nachhaltigkeitsverständnis sehr gut mit der Zielsetzung des GCX übereinstimmen”, sagt Hendrick Janssen, stellvertretender Geschäftsführer der Börse Hannover.

In dem halbjährlich erscheinenden Indes werden 50 weltweit tätige Großunternehmen und mittelständische Betriebe gelistet, welche durch ihre Produkte oder Dienstleistungen entscheidende Beiträge zur einer nachhaltigen Entwicklung leisten. Dazu zählen u.a. die Bekämpfung des Klimawandels oder der Armut, eine sichere Trinkwasserversorgung oder der Erhalt der Artenvielfalt. (vwh/td)

Bildquelle: GDV

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten