Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Südvers verfolgt weiter seine Auslandspläne

20.03.2015 – florian_karle_suedversSüdvers will weiterhin ins Ausland expandieren. “Wir haben keine Scheu vor dem Ausland”, sagte Florian Karle gestern in einem Pressegespräch. Im vergangenen Jahr hatte der Industriemakler aus der Nähe von Freiburg allerdings seinen Ausflug nach Kroatien beenden müssen.

Große Hoffnungen hatte man sich bei Südvers von der Expansion nach Kroatien gemacht. Das Geschäft war allerdings schwierig, weil das Land nach seinem EU-Beitritt zu wenig verändert hat. Ein Problem besteht darin, dass es in dem Mittelmeerland bis heute kein funktionierendes Mahnwesen gibt. “Kroatien war ein schwieriges Pflaster”, sagte Florian Karle.

Er ist zusammen mit seinem Vater Manfred geschäftsführender Gesellschafter der Südvers Gruppe. Trotz des fehlgeschlagenen Kroatien-Ausflugs ist der Umsatz im vergangenen Jahr um fünf Prozent gestiegen, berichtete der Karle-Sohn. Der Industriemakler betreut mit seinen 380 Mitarbeitern ein Prämienvolumen von mehr als 300 Mio. Euro. 45 Prozent des Umsatzes kommt von Industrieunternehmen mit mehr als 500 Mio. Euro Umsatz, weitere 45 Prozent kommt von Unternehmen mit bis zu 500 Mio. Euro, die restlichen zehn Prozent aus gewerblichem Geschäft mit weniger als 20 Mio. Euro.

Man habe bei der Erneuerungsrunde zwei sehr große Mandate hinzugewonnen, berichtete Karle. Von einem Konzern wurde Südvers beauftragt, das gesamte Versicherungsgeschäft zu überprüfen. Wachstumschancen sieht Karle in der Vermittlung von Benefits, in Affinity, konkret das Management der Versicherung von Gebrauchsgegenständen und von Cyberdeckungen. Hier läuft das Geschäft zaghaft an. “In Cyber wird es eine viel höhere Durchdringung geben”, ist Florian Karle überzeugt. “Das wird einmal zum Selbstläufer werden.”

Im vergangenen Jahr hat Südvers den familiengeführten Kautionsmakler Fimo in Leipzig gekauft. Die Gesellschaft will Karle parallel zum Kreditversicherungsmakler der Südvers führen. Er erhofft sich dadurch vertriebliche Impulse. “Kredit- und Kautionsgeschäft ist ein Geschäftsführerthema”, sagte er. “Man hat einen anderen Zugang zu den Leuten.” (ba)

Bild: Florian Karle (Quelle: Südvers)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten