Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Stürme verhageln Gewinn der Talanx

15.11.2013 – Talanx_ pos_ohne Claim_300dpiIn den ersten neun Monaten sank der Gewinn des Talanx-Konzerns gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um vier Prozent auf 528 Mio. Euro. Der Hagelsturm „Andreas” schlug mit 119 Mio. Euro zu Buche.

Die Bruttoprämien konnte der Konzern hingegen in den ersten neun Monaten um acht Prozent auf 21,4 Mrd. Euro steigern. Bereinigt um Zukäufe lag das Wachstum bei fünf Prozent. Das versicherungstechnische Ergebnis sank um acht Prozent auf minus 1,2 Mrd. Euro. Das Kapitalanlageergebnis blieb mit 2,8 Mrd. Euro. stabil.

Der Geschäftsbereich Industrieversicherung konnte die Bruttoprämien um zehn Prozent auf 3,1 Mrd. Euro erhöhen. Die Beitragseinnahmen resultierten hier aus dem Wachstum im Ausland und Prämienanpassungen im Inland. Das versicherungstechnische Ergebnis fiel von minus 69 Mio. Euro des Vorjahreszeitraums auf nun minus 83 Mio. Euro. Der Grund lag in einer starken Belastung durch Naturkatastrophen sowie einer ungewöhnlichen Häufung mittelgroßer Schäden knapp unter der Großschadengrenze.

In der Privat- und Firmenversicherung Deutschland stiegen die gebuchten Bruttoprämien um drei Prozent auf 5,2 Mrd. Euro. Zurückzuführen ist diese Entwicklung auf einen moderaten Anstieg in der Lebensversicherung bei den Bancassurance-Gesellschaften. Das versicherungstechnische Ergebnis blieb mit minus 1,1 Mrd. Euro auf Vorjahresniveau.

Im Geschäftsfeld Privat und Firmenversicherung International führten die Zukäufe der polnischen Gesellschaften Warta und TU Europa zu einem Bruttoprämien-Wachstum um 40 Prozent auf 3,1 Mrd. Euro. Das versicherungstechnische Ergebnis in dieser Sparte verbesserte sich von minus 25 Mio. Euro auf 22 Mio. Euro.

Die gebuchten Bruttoprämien in der Schaden-Rückversicherung stiegen leicht um ein Prozent auf 6,0 Mrd. Euro. Das versicherungstechnische Ergebnis erhöhte sich dort um 44 Prozent auf 245 Mio. Euro.

Die Personen- Rückversicherung steigerte ihre gebuchten Bruttoprämien in den ersten neun Monaten um vier Prozent auf 4,6 Mrd. Euro. Das versicherungstechnische Ergebnis reduzierte sich von minus 238 Mio. Euro des Vorjahreszeitraums auf minus 297 Mio. Euro. (vwh)

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten